Montag, 24. August 2009

Der 20er Jahre Look


Was lange wartet hat endlich seinen ersten Stylingauftrag ;)
Dave hat folgendes Problem: Er ist am Wochenende auf eine 20er Jahre Party eingeladen, hat aber nicht wirklich die passenden Klamotten.
By the way...
Lieber Gastgeber, die 20er Jahre sind elegant, edel, stilvoll... sowas schüttelt man sich nicht so schnell und locker im Zeitalter der bequemen Sportkleidung aus dem Kleiderschrank. Das ist echt ein gemeines Motto mit dem ihr so einige ziemlich in Panik versetzt. Stimmts Dave ;)
Aber wir werden eine Lösung finden. Wie wir sehen hast du ja schon eine gute Grundaustattung. Weißes Hemd, schwarze Hose und schwarze Weste. Optimal wäre jetzt noch ein Frack, aber den Besitz fast keiner mehr oder falls du hast eine weitere schwarze Stoffhose. Ideal sind auch spitze Lackschuhe oder ein schicker Schuh der sich nicht Sneaker nennt.
Wenn du eine Frau wärst könnte ich dir den einfachen Tipp geben: Feder, Federn, Feder. Aber so einfach hast du es nicht. Du könntest dein Outfit jetzt durch ein paar Accessoires aufpeppen.

1. Habe bei H&M einen passenden Hut gefunden der super zum Thema passt und dir nur schlappe 9,95 Euro kostet. Dazu auch gleich noch eine schwarze Krawatte für 9;95 Euro, die du wie in BILD 2 „ locker um den Hals bindest

2. Im Notfall und bei akuten Geldmangel geht auch eine Kappe wie auf Bild 3

3. Wenn es schön kalt drausen ist, dann werfe dir noch ein schwarzes Sakko über, steck ein weißes Taschentuch in die Brusttasche (kannst du auch in die Weste stecken) und kaufe dir die Lederhandschuhe vom Bild 4 für 24,95Euro. Die sind ihr Geld wert. Der Winter kommt und Männer in Lederhandschuhen extrem sexy!!!

Ok, dann mal viel Spaß. Wir hoffen alle bald ein Nachher-Bild hier zu sehen ;)

Your FAshion-Adviser
Christine

Montag, 17. August 2009

Mein Durchbruch

So, neue grandiose Idee. Mache Karriere als Fashion-advicer.
Und das tolle daran, ihr seit meine Versuchskanninchen;)
Also, der Plan ist folgender...
Ich fange jetzt erstmal an auf meinem Blog ein bisschen zu üben mit euch. Dazu müsst ihr mir Bilder von einem Outfit von euch schicken ( am besten habt ihr es an) und dann werde ich euch tolle Stylingtipps dazu geben. Was ihr verbessern könnt oder wie ihr es aufpeppt ect. ect.
Irgendwann mach ich daraus ganze Stylingabende so ähnlich wie bei Tupper und werde reich, reich reich :)
Also auf die Plätze, fertig und FOTO VON EUCH SCHICKEN!!!!!

Montag, 3. August 2009

Samstag, 4. April 2009

MMM- und ihr könnt fast live dabei sein!


Liebe Nicht-Münchner!

Wahrscheinlich habt ihr schon alle von den supertollen Maison Martin Margiela Ausstellung im Haus der Kunst gehört. Ich war da, ungefähr 4 Stunden lang und habe jedes Detail schriftlich fest gehalten, Möchte euch diese Woche jeden Tag einen Margiela Showroom vorstellen. Ist doch fast wie ein Adventskalender, jeden Tag gibt es ein Türchen ;)

Sonntag, 22. März 2009

Der Star Praktikant




Ich habe meine neue Lieblingsserie entdeckt. Der Star Praktikant, jeden Sonntag um 17:15 auf VOX. Letzte Woche ging es um ein Starpraktikum bei Ed Hardy und diese Woche bei der INSTYLE. Ich sage mal sehr unterhaltsam aber nicht immer realitätsnah bis peinlich.

Übrigens, nächste Woche kann man Teppichdesignerin werden.

Lilies

Mittwoch, 18. März 2009

Sind wir nicht alle ein bisschen Rebecca?


Confession of a shopaholic, ein Buch, dass ich wirklich von ganzen Herzen empfehlen kann. Vielleicht ein bisschen kitschig aber das mögen wir Frauen doch ;). So effektiv wie Rauchern eine Raucherlunge zu zeigen um sie von ihrer Sucht zu befreien ist es einer Kaufsüchtigen dieses Buch in die Hand zu drücken. Es ist einfach so liebevoll und süß beschrieben wie wir Frauen zum emotionalen Höhepunkt kommen beim Kaufen von irgendwelchen Sachen. Also ich fühle absolut mit Rebecca. Mich macht es ja schon glücklich Tomaten im Supermarkt zu kaufen.
Vom Film war ich leider sehr enttäuscht. Ok, das Styling ist formidable aber die Story leidet sehr.
Außerdem ist Lesen sowieso besser! Also schnell zum Buchladen und viel Spaß!
Lilies

Dienstag, 17. März 2009

Back in Bi

Was soll ich sagen....
Heut ist ein schwieriger und trauriger Tag. Ich die kleine Christine wieder back in schmuddel Bielefeld... Mein Trauer ist groß, meine Laune schlecht. Heut Abend geht es erst einmal zur Aufmunterung Döner essen. Hoff es hilft...

Sonntag, 15. März 2009

oh.oh.oh




Es wurde wieder lange Zeit ruhigum mich und ich bin nicht zum schreiben gekommen...
Und drei mal dürft ihr raten warum! Ich sage nur, der übliche Wahnsinn... Nach meinem NY und L.A. Trip kam ich wieder in Deutschland an und der Studiumsstress war auch wieder da. Ein Kollektionsbuch musst noch für meine Prüfung ertstellt werden... Mit Texten zur Trendanalyse, Thema, Konzept, 10 Outfits mit Illustrationen und Werkskizzen... Ich sage nur soviel... die Nächte waren kurz! Aber ich denke es hat sich gelohnt! Hier ein kleiner Einblick!

Dienstag, 3. März 2009

Die Holics





Wer kennt sie nicht. Die Workaholics, meist arbeitsbesässene Investment Banker. Oder die Shopaholics, kein Geschäft geht an ihnen vorbei in dem sie nicht ihre VISA Karte zücken und mit einem kleinen Täschchen am Arm wieder heraus kommen. Oder die Chocaholics die ihrer Sucht nach der süßen Verführung nicht mal mit einem BMI von 30 ein Ende machen können.
Aber was sind eigentlich die Citaholics?
Ich gebe zu, diese noch unbekannte Menschengattung habe ich erst kürzlich gegründet. Warum? Ich fühle mich dazugehörig und möchte der Menschheit gerne zeigen, dass es uns gibt und das wir genauso wie Workaholics und Shopaholics nichts für unserer Verhalten können sonder psychisch und physisch abhängig sind. Doch was ist nun die Suchtgefahr, die Abartigkeit und der innere Zwang bei den Citaholics?
Der Begriff Citaholic (englisch City = Stadt und alcoholic = Alkohol) bezeichnet das Krankheitsbild eines städtesüchtigen Menschen bzw. der städtesüchtigen Person selbst. Er zeichnet sich in erster Linie durch überdurchschnittliche viele Städtereisen aus, die mehr und mehr zu einem krankhaften Suchtreisen werden.
Doch wie kommt es soweit?
Dazu kann ich nur von meinen eigenen Erfahrungen berichtet.
Es fängt schon von klein auf an. Man ist ein Kind und wächst in einer kleinen 45 000 Einwohner Stadt auf, die bekannt ist für ihre Kugellager- und Stoßdämpferproduktion. Hier verbringt man 17 Jahre seinen Lebens in trostloser Langweile, mit immer den gleichen Menschen um sich rum und den gleichen Aufgaben bis plötzlich etwas passiert. Man macht seiner erste große Reise, in ein fremde, große Stadt. Allein. Beim mir ging es damals nach London. Eine Woche nur ich und die Hauptstadt und da ist es passiert, ich habe mich unsterblich verliebt, in die Stadt, die Menschen, Big Ben, Scones mit clutted Cream und Primarket. Man erlebt eine Woche voller Höhepunkte in einem zustand der Dauereuphorie bis der Tag des Abschieds kommt und man zurück in sein normales Leben kommt. Man verspührt zwar eine gewisse Grundtrauer aber man kann lange von den schönen Erinnerungen zerren. Mir haben sie 5 Jahre gereicht bis ich wieder an dem Punkt war wo mich mein alltägliches, langweiliges Leben in eine monotone Depression geführt hat und ich wusste es gibt nur einen Ausweg. Eine Reise. Ich wollte noch mal diese unvergessliche, spannende Zeit von früher aufleben lassen und entschied mich wieder für London. Aber nein, diesmal reichte keine Woche, diesmal mussten es 3 Monate sein. Und es war wieder eine unvergesslich schöne Zeit. Nur diesmal hielten die Erinnerungen mich nicht so lange über Wasser. Gleich 6 Monate später ging es für einen kurzen Kick nach Paris und weitere 6 Monate später für einen Monat nach New York City und weil es so schön war anschließend gleich weiter nach Los Angeles.
Das war was. Endlich raus aus Europa, über den großen Teich und so lange fliegen, dass man sogar ein Mittagessen bekommt.
So führt sich also das Leben des Cityholics fort. Einmal Luft geschnuppert von der großen, weiten Welt kann er nicht mehr von loslassen. Wie bei jeden Süchtigen hält die Befriedigung unterschiedlich lange an und wird auch in verschiedenen Dosierungen benötigt. Und leider gibt es keine Ersatzdroge.
Es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl sich alleine auf die große Reise zu begeben. Schon Wochen vorher wälzt man Reiseführer, schreibt sich Pläne und to do Listen damit man möglichst viele Eindrücke mitnehmen kann. Die Vorfreude ist sowieso die schönste Freude. Man sieht in seiner normalen,öden Welt, es ist ein mieser Tag, es regnet, man ist schlecht gelaunt und plötzlich sieht man ein Licht am Tunnel und denkt mir einem lächeln auf den Gesicht an die bevorstehende, spannende Zeit, wo man schon in wenigen Wochen ist, und was man machen wird und der Tag ist gerettet. Aber nicht nur die Vorfreude macht den Kick aus. Auch die Trauer, das Heimweh und die Angst. Schließlich ist man ganz auf sich allein gestellt, sieht die Familie lange nicht und vor allem wenn man einen Partner hat vergießt man in den Tagen vor der Abreise das eine und andere Tränchen weil man ihn ja gar nicht verlassen will und so vermissen wird. Aber man muss. Man muss gehen und man muss alle diese Gefühle durchleben, die sich während der ganzen Reise hindurch fort ziehen. Erstmal angekommen in der Ferne wird man erschlagen von den neuen Eindrücken und durchlebt eine emotionale Achterbahn. Jeden Morgen verlässt man das Haus und macht sich auf neue, spannende Endeckungstouren. Man kann und will sich gar nicht vorstellen jemals zurück zu gehen, weil das neue Land einen so bereichert. Doch irgendwann kommt man an den Punkt wo die Euphorie nachlässt, meistens gegen Abend wen man müde und erschöpft ist, sich alleine fühlt und am liebsten in einen Arm kuscheln und nicht mehr alles alleine planen und organisieren möchte. Doch man ist noch so lange alleine... Am nächsten Morgen sieht die Welt jedoch schon wieder ganz anders aus und man startet mit Power und keinerlei Gedanken an den letzten Abend in den Tag.
Ich glaube, dass ist es, was es zur Sucht ausmacht. Diese Hochs und Tiefs. Die Trauer und Freude. Die ganzen Emotionen die man erlebt, gepaart mit den Erfahrungen die man sammelt. Das ist „sich lebendig fühlen“. Danach ist der Cityaholic süchtig und diese Befriedigung findet er nicht in seinem Alltag.
Erfolgreiche Therapien wird es für ihn wohl nie geben. Es gibt nur ein was, was ihn wirklich hielft.
Verständnissvolle Mitmenschen die ihn gehen lass wenn er muss und bei seiner Rückkehr wieder herzlich aufnehmen.

Freitag, 27. Februar 2009

Manchmal, da frag ich mich echt...




Mein Blog


....was ich verbrochen habe. Warum ich vom Pech verfolgt werde und alles schief geht.
Heute war so ein Tag! Schon früh um 6 Uhr ging es los. Christine leidet seit Tagen unter Verstopfung und heute Früh war endlich mal ein Ende in Sicht. Und auch genau heute früh GING DIE KLOSPÜLUNG KAPUTT und hat nichts mehr abgesaugt. Hatte natürlich keine Zeit mich darum zu kümmer weil ich zum Flughafen musste aber ich hätte auch nicht gewusst was ich tun soll. So habe ich also das Haus verlassen und meine Exkremente für jederman sichtbar im Klo gelassen. ICH HASSE SO WAS!MEGAPEINLICH!!!
Weiter ging es gerade beim packen. Stecke ja alles in Plastiktüten und mach sie zu, damit ich die Wanzen im Griff habe. Hoffe die durchleuchten meinen Koffer nicht. Ist ja gar nicht auffällig wenn alles in Tüten verpackt ist... Aber falls sie in kontrollieren, er geht eh nicht auf. Eine Plastiktüte hat sich als ich den Koffer fürs Probeheben zugemacht habe in den Reißverschluss geklemmt und jetzt geht er nicht mehr auf. KLASSEEEE!!! Habe in den 30cm die noch aufgingen alles reingestopft und hoffe das alles gut geht, ich ihn nicht aufmachen muss oder er zu schwer ist oder verloren geht oder was auch immer.
Oh man. Und jetzt hock ich hier und kann nicht schlafen :( weil es 3 Stunden früher ist!
Wäre ich nur mal schön in L.A. geblieben.
see you soon

Donnerstag, 26. Februar 2009

Letzter Tag :(


Oh man, schön war es.
ich war gestern, als ich die Bilder von mir gesehen habe so geschockt mit was für schrecklichen Haaren ich rumlaufe, dass ich in der Mall erstmal zum Friseur bin. Habe zum Glück die Friseuse meines Vertrauens gefunden. Ihr seht ja das Ergebnis!
Ja, habe heute gemütlich einen Mallbummel gemacht, war beim Friseur und im Kino!
Confession of a shopaholic! War schwer enttäuscht. ist total anders als das Buch aber wirklich TOTAL.
So, jetzt ziehe ich mir noch ne fettige Pizza oder geile Pommes rein ;)
See you soon meine Lieben,

Mittwoch, 25. Februar 2009

Es ist passiert...




Es ist passiert. Ich hätte es nie für möglich gehalten aber es ist wirklich passiert. Eigentlich wollte ich nur herkommen und ein bisschen Sonne tanken. Aber dann waren wir heute in der City und... ich wurd entdeckt, also Filmstar!!!!
Ne,Schmarn ;) Ich habe mich in L.A. verliebt. Es war liebe auf den 2.Blick. Sind heute den ganzen Tag durch due City gecrused und es war so geil. Von edlen schicky Viertel bis zum abgeranzten CamdenTown look like. Verrückt!!! Und das geile ist, immer schönes Wetter. Habe schon versucht einen Plan zu schmieden um hier zu bleiben! Vielleicht sollte ich Johns Putzfrau werden? Oder als Shreks Frau auf dem Walk of Fame mit Bilder machen mein geld verdienen. Es gibt endlos viele Möglichkeiten! Aber ich häte nie geacht, dass mir das passiert!!! Es kam total unvorhersehbar. Ich hatte/ habe immer ziemlich viele Vorurteile gegenüber Amiland und wollte nichts sehen ausser NY aber auch der rest ist Ziemlich geil, also L.A. Werde bald eine Bildergalerie auf studievz eröffnen. Morgen geht’s in die 2. Größte Mall der Welt. Hoffentlich geht das gut aus... Und ich bin heute zum ersten mal mit einem Automatikauto gefahren und ich habe mich besser angestellt als der Johannes. Hahahahahah ☺

PS: Für die Veri.
Du warst tauchen in Ägypten UND nach 3 Wochen mit Bettwanzen habe ich und meine Haut und meine Psyche ein bisschen Erholung verdient !

Dienstag, 24. Februar 2009

Ich bin in Amerika

Das war echt die beste Entscheidung hier her zu fahren. Bei 20 Grad am Pool sitzen im Februar... Da komme ich gerade gar nicht drauf klar. Und das Haus ist echt geil. So typisch. Diese ganz hohen Betten und ÜBERALL Fernsehapparate überall. Moment, ich überschlage mal, 16 im ganzen Haus! Das ist krass, oder? Ich werde auch Beweisfotos machen ;) Und der Besitzer, so super typisch Amerikanisch, nur nicht fett aber die ganze Wohnung ist Videoüberwacht. Heute war ein Gammeltag, wir haben ein Auto ausgecheckt und morgen gehts ab nach L.A. City. Gerade eben gabs den Sonnenuntergang am Strand und ich habe diese Pelikan Vögel am Pier gesehen. geil oder :) freu mich so hier zu sein! Das ist echt ne Wohltat und ich hätte nicht gedacht das es mir so gut gefällt hier. Vielleicht wandere ich aus ;)

Los Angeles


Juhhuu!
ich bin da und fühle mich wie im Urlaub!
Sommer, Sonne, geils Wetter und die besten Pommes der Welt!
und das Haus in dem ich gerade wohne... sooooo geil!
Nur die Organisation und Planung läuft noch nicht so gut ;)
Aber das fliegen nach L.A.war schon ein Erlebnis für sich. Die Landschaft die roten Berge der Schnee und die Hollywood Hills.
CRAZZZYYYYYYY
ok mal schaun was noch so kommt!
Christine

Sonntag, 22. Februar 2009

Sorry, sorry sorry!
No time!
Muss Wanzen bekämpfen, Christiane beherbergen und in 5 Stunden gehts ab nach L.A.
jippiiieeee
Hatte noch paar superschöne Tage in New York :) Viel gemacht!!!

Donnerstag, 19. Februar 2009

Oh mein Gott!

Ich glaub ich fall jeden Moment in Ohnmacht....
Ich habe bedbugs in meinem Zimmer. Daher die tausend Stiche und das ich in letzter Zeit so schlecht sehe. Und die Dinger können Hepatitis B und C und weiß der Herr was übertragen!!!! Und man sollte den kammerjäger hohlen aber ich ahbe keine Ahnung was ich machen soll!!!!
Und Kakalaken gibt es auch!!!! Erst neulich hat der eine Mitbewohner eine in seinem Zimmer getötet.
ich sterbe!!! ich dreh durch!!! ich kann nicht mehr schlafen!
Was soll ich tun?
Ich habe so eine Angst von diesen Dingern!!!!!

Mittwoch, 18. Februar 2009

I like it


Heute habe ich NY zum ersten mal richtig gemocht.
Es hat geregnet, es war neblich und die ganzen Lichter waren ein bisschen verschwommen, war echt total schön irgendwie alles.
Heute war auch letzter Tag Praktikum! Das heisst ich bin wieder frei und habe noch einige Fashion Week Einladungen bekommen *freu,freu,freu* Ist echt toll. War heute Abend auf einer Show am Ende der Welt in einer leeren Lagerhalle und die haben das so schön gemacht mit dem Licht und allen. Gab auch nur 2 Reihen und ich sahs in der ersten. Christine sahs Front Row :))))
Außerdem ist heute noch mehr passiert. ich habe meinen ersten Cupcake gegessen. Es war schrecklich. Das ist ja eigentlich nur ein Muffin mit Butter drauf. Jeder der mich kennt weiß, das ich echt viel süßes vertrag und nie genug bekomme aber diese Butterschicht oben drauf war sogar für mich zu viel....
Außerdem gibt es den absoluten New Yorker Anmachspruch während der fashion week, den man auf jede Situation individuell anpassen kann.
1. Wenn man in einer Show sitzt:
Hey, komm schnell mit, die brauchen noch ein Model für die Show.
2. Wenn man einfach auf der Strasse läuft
Bist du ein Model? Du solltest eins sein!
3. Nach der Show
Du hättest lieber als Model laufen sollen!

Mal schaun ob der Spruch noch öfters kommt und in neuen Situationen. ich sammle ;)
Ach und habe ich schon erwähnt, das ich bednugs habe? Kleine niedliche Haustiere, die mir das Blut aussaugen......

Montag, 16. Februar 2009

Erleuchtung?

Jetzt bin ichs nochmal!
Heute war irgendwie ein komischer Tag! Irgendwas hat sich in meinem Kopf getan. ich glaube man nennt es Erleuchtung. Ich weiß, das ich ein sehr ehrgeiziger Mensch bin und total erfolgsorientiert und alles durchziehe was ich mir so vornehme. Manchmal nehme ich mir Sachen vor, weil ich denke es muss so sein und das ist da Beste und überhaupt... Aber ich frage viel zu wenig nach, ob ich das den auch wirklich machen möchte was ich da durchziehe???
Ich bin einfach ein Mensch dem es unglaublich schwer fällt Entscheidungen zu treffen, weiß gar nicht warum aber wenn jemand was dagegen weiß wie man leichter Entscheidungen trofft, bitte melden.
Auf jedenfall denke ich, ist mir heute bewusst geworden was ich nicht möchte, was mir nicht liegt, was mich nicht interessiert. Aber selbst das auszusprechen fällt mir schon schwer weil vielleicht ändere ich ja meine Meinung doch noch...
Es ist nur so, ich habe gestern die lebensgeschichte von einem menschen gehört, der schon wirklich viel erlebt und gemacht hat und ziemlich früh hatte er eine Erleuchtung, die im beruflich gesagt hat : "Ja, da will ich hin. Das will ich unbedingt machen."
ich dachte immer ich wüsste was ich wollte aber dieses Aha Erlebnis hat mir total gefehlt und wenn ich genauer drüber nachdenke bin ich da auch nur so reingerutsch in meinem Denken, dass ich das will. Es tut echt gut solche sachen nieder zu schreiben. das hilft einen seinen Geist zu sortieren. Auf jedenfall denke ich, dass ich herrausgefunden hat was ich eigentlich will, was mir Spaß macht echt. Aber ich behalte es lieber noch ein wenig für mich ;)

Heute ist Feiertag

So, hatte den Vormittag um mich etwas vom gestrigen Tag zu erholen.
War echt cool!!! Aber stressig wie immer. Man kommt an packt Klamotten aus, die redakteurin stylt und dann fällt ihr ein, dass sie noch ein graues T-Shirt braucht und dann muss Christine in ihren scheiss Absatzschuhen durch halb NY rennen auf der Suche nach einem American Apparel Shop. Habe heute richtig Muskelkater...
Und gleich gehts zur 2. Runde! leider nur kurz.Cover Shoot. Ja nochmal zu gestern. ich habe mich ssooo gefreut wie sie mich gefragt haben ob ich mit Essen gehen will. Mich, die kleine dumme Praktikantin mit der anderen Assistentin und den beiden mächtigsten Frauen der Vogue. War fix und fertig! War aber auch total interessant und ich denke ich habe wieder eine Menge gelernt über das Leben ;). Essen war auch köstlich. KÖSTLICH!!! Verrückt.
Ok, muss los. Leider gab es keine Shows gestern und heute.... Aber vielleicht Dienstag nochmal!
Bye bye

Sonntag, 15. Februar 2009

Stehe noch immer unter Schock

Ich war gerade essen!
Japanisch!
Für 80 Doller!
Mit Christiane Arp!
OMG!

Samstag, 14. Februar 2009

Echt anstrengend









Fashion Week ist echt anstrengend. Habe mir heute zwar nur 3 Sachen angeschaut aber bin total fertig...
Das kommt davon, dass man nur am Stehen ist.
Erstmal wartet man eine Stunde bis die Show angeht. Habe noch nie erlebt, dass die mal pünktlich begonnen hat. Also steht man eine Stunde, steht während der Show und steht dann wieder eine Stunde für die nächste Show und dann wieder während der Show und dann geht man mal zu einer Show ausserhalb des Tents. Da muss man dann laufen und in der Subway stehen und wieder stehen bis die Show angeht und es ist einfach ein stehender Teufelskreislauf. Vorallem macht man das ja alles in relativ hohen bis sehr hohen Schuhen. Denn wenn ich etwas gelernt habe in den letzten zwei Tagen dann je höher der Absatz um so wichtiger die Person ;). Aber hat sich alles gelohnt! War ein super tag und... ich habe meine erste Goddie-Bag bekommen :)
See you tomorrow

New York fashion week - ein Märchen

Ich bin total geflash von dem Abend. Es war echt wie ein rießen grossen Klischée.
Also, ich auf den Weg zu meiner ersten Show im Tent und... erstmal eine Stunde anstehen, obwohl es nur so eine pobliche Show von der University of Fine Arts war. Aber schon allein das Anstehen war ein Erlebnis.Hinter mir zwei 100% stock schwule Typen mit Goldketten,grauer Pradaclucht, weißem Pelzmantel und roten, glitzernden Cowboyboots. Göttlich! Und die Themen über die sie sich untehalten haben. Vor mir waren zwei lässige Typen von ihren so ner NYer Musik Zeitung. Ja, und dann standen wir da und standen und standen und plötzlich kam ein Security,den die beiden lässigen Typen kannten und dann hat er sie mit rein genommen und ich habe weng traurig geguckt und durfte auch mit. Man hat schon wirklich Vorteile wenn man nicht mit Hässlichkeit bestraft ist ;). Und dann gabs sogar auch noch Sitzplätze!!! Nur leider waren die Jungs dann ein bisschen traurig, dass ich nicht die Sau mit ihnen raus lassen wollte.
Aber ich hatte ja einen 2.Termin. Alexander McQueen, special sale Party. Das war echt göttlich!
1.Kam rein und hatte gleich Champagner.
2.Alle weiteren Getränke waren auch umsonst.
3.Duke Spirit hat live gespielt.
4.Alle Teile vom Alexander McQueen waren bezahlbar!!!








Und natürlich habe ich mir da ein kleines Jeansjäckchen gegönnt. Wann werde ich den im Leben nochmal in der Lage sein mir eine Alexander McQueen Jacke zu leisten?
So, müde und betrunken geh ich jetzt zu Bett!
Bilder gibts morgen!
Gn8





Hier seht ihr die Geisha und Robbin Hood aus der Front Row!

Freitag, 13. Februar 2009

It's fashion week und ich bin dabei!!!


Es gibt ein todsicher Zeichen an dem jeder erkennt, dass fashion week ist. Überall sieht man plötzlich große, dünne elfenhafte Frauen mir Storchbeinen und eingefallenen Wangenknochen UND einem Latte mit Sojamilch und 0% FAT in der Hand. Ich bin mir sicher dennen reichen 3 Kaffees am Tag um sich zu ernähren. Feste Nahrung wird ja auch total überbewertet ;)
Wie auch immer, es ist soweit, Fashion Week in NEW YORK und ich bin voll dabei. Mein Prakrikum bei Vogue international bringt mir echt nur Vorteile :)
Darf Sonntag mit aufs Shooting und habe eine Menge Einladungen zu Shows bekommen wo normal kein normal sterblicher rein kommt. Ok, es ist jetzt nicht Marc Jacobs aber ich sag immer, lieber einen Spatz in der Hand als eine Taube auf den Dach.
Sodale, werde euch morgen berichten wie meine erste Show war.

Samstag, 7. Februar 2009

6.&7. Februar 2009


ich weiß, ich weiß, dieser Eintrag kommt ein bisschen verspätet. Aber ich hatte gestern voll die krasse Kopfwehattake!
War zu nix mehr fähig.
Kam wahrscheinlich vom ganzen kulturellen Imput ;)
War 5 Stunden im MOMA und war auch echt klasse. Habe eine neue lieblingskünstlerin. Marlene Dumas und habe endlich einen Cy Twombley im original gesehen :)
Danach ging es noch zum Trump Tower und in der Abercrombie&Fitch laden und der ist ja mal echt strange.
1.keine Schaufenster,
2. du kommst rein, laute Muke und alle sind gut drauf und tanzen
3. es ist total dunkel, wie kann man da sehen was man kauft?
4. Habe nichts anderes als T-Shirts und Hosen gesehen
5. ständig kommt dir ein tanzender Flip Flop Träger entgegen und fragt: Heyyy Wath's up?!?!?
Echt sehr seltsam. Danach gings noch kurz zu Bloomingdale irgendso ein Kaufhaus, dass mich aber auch nicht vom Hocker gerissen hat und dann nach Hause!
Aber einfass hat mich echt umgehauen!
Der beste Muffin der Welt!Rasperry Cheese. Rießig, lecker und für nur 1,50! Muss jetzt jeden Tag hin und einen kaufen damit ich noch alle Sorten durchprobieren kann :)

Heute war alles ruhig!
Bin mal nach Brooklyn gefahren und da ein bisschen rumgeschaut und dann Mitbringsel für die Familie gekauft, wenigstens einen Teil.
So, jetzt gibts ne warme Latte
See you tomorrow!!!

Donnerstag, 5. Februar 2009

5.Februar 2009


Shoppingergebnise

1. roten Sommertrench
2. Einen banana chocolate chip cake
3. den New York bestseller " Confession of a shopaholic"

Eigentlich sollte es auch noch ein Levis Jeans werden aber das ahbe ich nicht gepackt. War zwar eine Stunde in den blöden LAden und hatte mindestens 20 Jeans an aber keine hat mir zugesagt. Das einzige was ich davon bekommen habe sind wunde Schenkel. Meine Beine waren von der kälte zu eingefrorren und ich habe mich immer in eine Nummer kleiner gequetscht ( die werden ja noch weiter beim tragen) das ich jetzt ganz wunde Schenkel habe. Toll.
Aber eigentlich will ich ja auch gar keine Hosen mehr kaufen sonder nur noch Kleider anziehen :)

Habe mich heute auch wieder kulturell ein bisschen gebildet und eine Modeausstellung im FIT angeschaut.
War total inspirierend. Diplom du kannst kommen, ich bin bereit.

Morgen gehts dann ins MOMA und der Flug in den Sommer wird gebucht :)
L.A. ich komme!!!!!!!
Yeeeaaaahhhhh

So schlaft schön meine Lieben

Mittwoch, 4. Februar 2009

4.Februar.2009






So, hier erstmal meine Bilder aus dem Weihnachtsbaumrestaurant.
Habre mir gerade nochmal meine Reste aufgewärmt. Kann 3 mal daran essen. Die hatten wohl echt ziemlich Mitleid mit mir und haben mir gleich die doppelte Menge an Essen gegeben ;)
Hatte heute noch ein kulinarisches Highlight
meinen ersten Dunken Donout. Aber mein kritisches Urteil musssagen, die vom Bäcker in Harlem sind größer und besser.
Außerdem habe ich heute noch eine Entscheidung getroffen.
Die ganze Zeit führe ich schon einen innerllichen Kampf was wohl besser ist London oder New York?
Und heute habe ich entschlossen im Fight London vs.New York is the Winner

LONDON!!!!!
Und ich kann eeuch auch etliche Gründe aufzählen warum...

1.In New York gibt es nur halb so viele gute Schokoriegel wie in London
2. Hier gibt es nichtmal richtig geile große Supermärkte wo ich mir jeden amerikanischen Essensscheiß kaufen kann.
3.Die Museen kosten Geld.
4.New York hat zu viele Einbahnstrassen
5.Es gibt hier keine Sprühdeos, ist das zu fassen??? Die benutzen alle nur Roll ons und Sticks
6.Primarket fehlt mir und Topshop
7.Harrods ist das stilvollste Einkaufs der Welt
8.Ich habe in 5 Tagen noch keine Schuhe gesehen die ich UNBEDINGT haben will. Es mangelt hier an Schuhläden!!
9.Jack the Ripper fehlt mir auch
10.Die Tube heißt Subway, ist total kombliziert und hat keine Rolltreppen.
11.Habe noch keinen trendy Jungen Menschen gesehen. Die sind hier alle so angepasst.
12. Es gibt keine kostenlose Zeitungen
13...

Mir würde bestimmt noch einiges einfallen ;)

Schickt mir doch mal Frisurvorschläge!!!

Dienstag, 3. Februar 2009

03.Februar 2009

Heute- scheiß Tag

1. Es hat geschneit
2. meine Schuhe sind nicht wasserdicht
3. Der Topshop Store macht erst im Frühling auf
4. Marcys ist im Gegensatz zu Harrods eine echt Enttäuschung
5. Wegen den ganzen Umständen bin ich ins Met gegangen um mir dort die Fashionabteilung anzuschauen die VORRÜBERGEHEND GESCHLOSSEN IST!!! Was ich erst erfahren habe nachdem ich das Ticket gekauft habe.
6. war ich heute doppelt allein Essen. War ja mit der einen aus studivz verabredet. Die Horstin hat es nicht gefunden... Stand also vor dem indischen restaurant das von innen aussieht wie ein Weihnachtsbaum und wer die India kennt weiß das die alles versuchen um dich rein zu locken... ich ihnen immer versichert das ich hier draussen warte und dann reinkomme. der türsteher hat freundlicherweise mit mir draussen gewartet und seinen Schirm über mich gehalten und mir was von Hitler erzählt und warum er alle umgebracht hat. ich nach 20 min total genervt und durchgefrorren und gesagt ich gehe schon mal rein. Da weitere 20 min gewartet und die kostenlose Vorspeise gegessen und dann hat sie angerufen, dass sie es nicht gefunden hat und ich sahs da allein. Im Erdgeschoss. Echt total allein im ganzen Restaurant weil alle anderen im 1. Stock waren.
Dann ahbe ich also allein mein Dinner zu mir genommen und das war echt gut.
Morgen gibts Bilder. Bin gerade zu faul in meine Tasche zu langen...
7. Habe mich wieder total verfahren auf den Heimweg....

Montag, 2. Februar 2009

2. Januar 2009



Hallihallo!
Ein weiterer Tag voller tausend Eindrücken ist vorbei. heute bin ich Idiot erstmal den Broadway von der 139th bis zum Times Square entlang gelaufen.... War ne SUPER Idee. Habe zwar tausend interessante Läden gesehen und den größen Muffin den ich je gesehen habe aber danach war ich schon ziemlich Platt. Also gings erstmal mit dem Bus weiter nach Soho am Flat Iron vorbei was ich echt klasse fand. In Soho habe ich dann einen supergeilen chinesichen Laden entdeckt in dem es ALLES gibt. Von Kimonos über Geschirr. Kam mir echt vor wie in einer anderen Welt. Muss mir auch unbedingt noch so eine beruhigende CD kaufen! Nach Soho habe ich dann noch einen Abstecher ins Century 21 gemacht und da war ich wirklich baff. ich hatte die Marc Jacobs Mouse flats in der Hand und hätte sie mir für schlappe 200 Doller kaufen können. Und Jimmy Choos gabs auch schon für 200. Aber ich war geistig so überfordert, dass ich keine Entscheidung treffen konnte. Außerdem will ich ja vielleicht von nach L.A. und der Flug würde genausoviel kosten wie die Schuhe. Also mal schauen was es wird, Schuhe oder Flug ;)
Dann habe ich noch wundervolle 2 Stunden nach Hause gebraucht...
Ach ja und das Highlight des Tages...... ich habe Urban Outfitters entdeckt!!!! Der Laden ist ja mal ssssssssoooooooo toll!!!!! Fast wie Topshop :) Nur billiger und mir gefällt mehr :))) Werde mir morgen gleich mal eine Tasche gönnen. Laufe immer noch mit meiner Handgepäcksreisetasche durch die gegend. Wie unstylisch... nenene
Ach und einen bewegten Moment gab es heute auch bei mir als ich vor Ground Zero stand. Es ist echt was anderes wenn man etwas aus der Zeitung ließt oder im Fernseh sieht oder dann plötzlich davor steht und sich vorstellt was da abging.
Hat mich nachdenklich gestimmt!
So ihr lieben. Morgen gehts weiter. Habe bald in einer Woche ganz NY gesehen wenn ich so weiter mache ;)
ach noch ein paar Fragen..

1. Schuhe oder L.A.?
2.Soll ich hier endlich mal meine Haare abschneiden lassen?
3. Welches Broadwaymusical soll ich schauen?

Sonntag, 1. Februar 2009

She is back from far away


Also aller erstes ein dickes SORRY für meine langes Verschollen. Aber ich studiere Modedesign und das muss als Entschuldigung reichen ;)
Am 29. war also die letzte Modenschau vorbei und dann haben mich Mama, Papa, Schwester und Bruder gleich direkt von BI City nach Frankfurt gekarrt. Da war ich dann um 5 Uhr morgens. Mein Flug ging um 11.... Wie der letzte Penner habe ich dann ohne erfolg versucht auf so einer dummen Bank zu schlafen. Habe mich dann total gefreut, das endlich 11 war, ich im Flugzeug sahs und schlafen konnte ABER nix da. Musste erst das leckere Lufthansa Mittagessen genießen und dabei Freche Mädchen gucken. Dann wollte ich endlich schlafen aber das dumme kleine Balg vor mir hat 6 Stunden lang durchgeschrien. Alle im Abteil hätten es am liebsten aus dem Fenster geschmießen... Um halb 2 war ich dann in NY um halb 6 an meiner Wohnung und dann bin ich in einen 16 stündigen Schlaf gefallen. War am nächsten Tag immer noch völlig fertig und müde und habe deshalb auch soooo gefroren das ich heute richtig Muskelkarter habe oder Rheuma, wer weiß. Na, ja auf jedenfall der erste Tag in NY und mir ist schon was unglaubliches passiert. Natürlich wollte ich meine Stimmung mit etwas Shopping heben, gehe in den ersten LAden und siehe da..... das schwarze Kleid, das ich auf der Modenschau anhatte und in München gekauft habe hängt vor mir. Das war echt zu crass. Vorallem für 40 Dollar statt 120 Euro....
Na, ja "gut gelaunt" ging es weiter nach Chinatown und dann auch schon wieder nach Hause wo ich in einen 2. 16-stündigen Schlaf verfallen bin. Ach ja, Wohnung ist ok. Mitten in Harlem habe ich ein noch kleineres Zimmer als in München aber wenigstens wohnt da ein Deutscher. Nils. Macht seinen Jazz Master und duddelt die ganze Zeit auf seiner Gitarre rum wodurch ich noch besser einschlafe ;)
Heute gings mir auf jedenfall SUPER :)
Bin in meiner Shoppingbilanz auch voll gut dabei. 2 Tage, 2 neue Hosen, 2 neue Kleider für schlappe 40 Doller. Da ist Schnäppchen-Queen Christine stolz auf sich. Außerdem war ich beim Empire State Bildung ( aber zu geizig 20 Doller für eine Aufzugfahrt zu zahlen), an der Grand Central Hall, habe eine Busfahrt durch ganz NY gemacht und bin mit der Staten Island Ferry an der Statue of Liberty vorbeigefahren.
Echt schön hier. Freu mich auf jeden weiteren Tag :) Und am 3. kommt meine Bekanntschaft aus StudiVZ
Ach ja, das chinesische Neujahr habe ich heute auch mitgefeiert! :)
Ihr seht hier geht einiges und noch habt ihr die Chance mich zu besuchen!!!
Das war es für heute
Eure Shoppinhqueen
Christine